Mit neuem Schwung in die neue Wahlperiode

Am Mittwoch, 10.10.2018 wurden die Klassenelternsprecher für das laufende Schuljahr und der neue Elternbeirat für die Schuljahre 2018/2019 und 2019/2020 gewählt. Nach der Begrüßung durch den Schulleiter, Herrn OStD Zellmeier und einer  Einführung durch den bisherigen Vorsitzenden des Elternbeirates, Dr. Martin Runkel, wurden in der vollbesetzten Aula die folgenden Personen gewählt:

Auer, Angelika
Bernhard, Judith
Bragge, Dr. Birgit
Gabler, Josef
Geschwinder, Katharina
Jabusch, Dirk
Krenn, Robert
MacWilliams, Sabine
Pawlow, Inka
Runkel, Dr. Martin
Tretter, Melanie
Wenig, Josef

Als Nachrücker wurden gewählt:

Klee, Dr. Martina
Lippek, Andrea

Allen, die sich zur Wahl stellten, sei an dieser Stelle ganz herzlich für ihre Bereitschaft zum Engagement in unserer Schulfamilie gedankt!

Ein ebenso herzlicher Dank für das bereits erbrachte Engagement geht an die ausscheidenden Mitglieder des letzten Elternbeirates:

Anderton, Wayne
Bethke, Dr. Tomas
Frey, Dr. Claudia
Lemtis, Dr. Barbara
Reichensdörfer, Verena

Inka Pawlow, 1.Vorsitzende des Elternbeirates

Zuständigkeiten und Ansprechpartner im neuen Elternbeirat:

 

ÜBER DEN ELTERNBEIRAT

(1) Allgemeines

Der Elternbeirat wird alle zwei Jahre von den Eltern der Schüler/-innen gewählt.
Wir arbeiten ehrenamtlich und engagieren uns als Bindeglied zwischen Eltern und Schule.
Wir sind antragsberechtigt, Auskünfte über verschiedene Belange der Schule von der Schulleitung einzuholen.
Wir müssen in einer Reihe die Schule betreffende Entscheidungen gehört werden und die Schulleitung ist uns gegenüber auskunftspflichtig.
Wir unterstützen die Schule bei der Erfüllung ihrer Aufgaben und vertreten die Interessen der Eltern und Schüler/-innen.
Wir sind stimmberechtigtes Mitglied im Schulforum.
Unsere Aufgaben, Rechte und Pflichten sind durch das Bayerische Erziehungs- und Unterrichtsgesetz (BayEUG) und in der GSO (Gymnasiale Schulordnung) geregelt.

(2) Unsere Aufgaben sind u. a.:

das Vertrauensverhältnis zwischen Lehrern und Eltern zu vertiefen,
das Interesse der Eltern für die Bildung und Erziehung der Schülerinnen und Schüler zu wahren,
den Eltern aller Schüler/-innen oder der Schüler/-innen einzelner Klassen in besonderen Veranstaltungen Gelegenheit zur Unterrichtung und zur Aussprache zu geben,
Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Eltern zu beraten,
bei Entscheidungen über unterrichtsfreie Tage und Modus21-Maßnahmen das Einvernehmen herzustellen,
durch gewählte Vertreter an den Sitzungen des Schulforums teilzunehmen.

(3) Was heißt das konkret für unsere Schule? Wir…

wählen alle 2 Jahre zu Beginn des Schuljahres den Elternbeirat,
besprechen in Elternbeirats-Sitzungen aktuelle Themen,
vertreten die Eltern im Schulforum,
beraten und beschließen über die Verwendung der Gelder des Fördervereins,
organisieren die Verleihung des Schulpreises „PEP – Partnerschaftlich, Engagiert, Prämiert“,
unterstützen die Schulleitung bei der Ausführung von Projekttagen und Festen,
nehmen teil an der Lehrerkonferenz in Angelegenheiten, zu denen auch der Elternbeirat gehört werden soll,
treffen uns mit den Klassenelternsprechern zur Aussprache,
informieren durch Elternbriefe, Elternbeirat-Stellwand.

Hier finden Sie die Datenschutzerklärung des EBR / Förderverein / VÜS.

Balduin-Helm-Straße 2      82256 Fürstenfeldbruck      Deutschland (Bayern)       (+49)  8141 32150       Kontaktformular

All Rights Reserved by Viscardi Gymnasium Fürstenfeldbruck - 2017-2018