Italienisch lernen am Viscardi-Gymnasium: Das erwartet Dich

Hier sind ein paar nützliche Informationen für alle SchülerInnen, die Italienisch wählen wollen.

Fortschritt in Italienisch

In drei Jahren Italienisch bist Du schon fast so weit wie in Deinen anderen Sprachen: Du erreichst nämlich die Niveaustufe B1 bzw. sogar B1+ des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Das bedeutet, dass der Fortschritt zügiger erfolgt, als in den anderen Fremdsprachen, weil Du auf Vorkenntnisse aus den anderen Sprachen aufbauen kannst.

Die Grammatik des Französischen ist der des Italienischen sehr ähnlich und die Aussprache im Italienischen ist einfacher (keine stummen Buchstaben). Viele Wörter kann man sich ableiten oder leichter merken, weil beides romanische Sprachen sind.

Auch Latein und Englisch können helfen, was den Wortschatz und grundsätzliche Herangehensweise betrifft. Je mehr Sprachen man kann, desto mehr versteht man, wie sie funktionieren.

Wenn Du nach drei Jahren weitermachen möchtest, kannst Du vielleicht in der Oberstufe Italienisch belegen und sogar Dein Abitur in Italienisch ablegen. Du endest auf der Niveaustufe B2/C1: das ist schon ziemlich gut!

Wer drei Fremdsprachen lernt, hat somit auch mehr Möglichkeiten, sich in der Oberstufe für diejenige, in der die besseren Erfolge erzielt wurden oder die am besten gefiel, zu entscheiden. Jede weitere romanische Sprache, die Du später noch lernen willst, wird Dir leichter fallen, wenn du Italienisch beherrscht.

Das Lehrwerk, das wir benutzen, heißt Scambio und wird vom C.C.Buchner Verlag herausgegeben.

Italienisch in Italien lernen

Das Viscardi-Gymnasium hat drei Partnerschulen in Norditalien, und zwar zwei in Verona und eine in Cittadella.

Seit vielen Jahren führen wir Austauschfahrten mit diesen Schulen durch. Das funktioniert so:

Für eine Woche nimmst Du einen italienischen Schüler auf, der mit Dir hier die Schule besucht und bei organisierten Ausflügen mit der Gruppe und privat mit Deiner Familie die Gegend hier kennenlernt.

Auch Du verbringst eine Woche in einer Gastfamilie: Du lernst den italienischen Alltag kennen, gehst ein, zweimal dort mit in die Schule und entdeckst die Gegend bei Ausflügen mit Deinen Klassenkameraden.

Es gibt zusätzlich die Möglichkeit für Schüler der 10. Oder 11. Jahrgangsstufe, in Italien in den Oster- oder Pfingstferien ein Praktikum zu absolvieren: auch in diesem Fall wohnst Du in einer Gastfamilie und nimmst einen italienischen Praktikanten bei Dir auf, der außerhalb der Ferienzeit nach Deutschland kommt.

Die Italienischlehrerinnen des Viscardi freuen sich auf Dich! A presto!

Leitlinien des Unterrichts in den modernen Fremdsprachen am Viscardi-Gymnasium

Das Ziel des Fremdsprachenunterrichts ist das Erreichen eines angemessenen sprachlichen Niveaus, damit sich unsere SchülerInnen nach dem Abitur in einem entsprechenden beruflichen oder akademischen Umfeld – mündlich sowie schriftlich – möglichst sicher bewegen können.
Um dieses Ziel zu erreichen, sind die traditionellen Prüfungsbereiche, wie Grammatik, Version, textgestützte und -übergreifende Aufgaben, freie Textproduktion etc., deutlich erweitert worden:

Damit unsere Schülerinnen und Schüler den genannten Anforderungen gerecht werden und das angestrebte Ziel erreichen, versuchen wir als Lehrkräfte, Unterricht von höchster Qualität zu halten und ihnen zusätzlich mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Darüber hinaus ist es unserer Ansicht nach aber dringend notwendig, dass sich unsere Kinder beim Erlernen einer modernen Fremdsprache an den folgenden Leitlinien orientieren, die wir Ihnen hiermit ans Herz legen möchten:

Sie umfasst das sichere Beherrschen des Wortschatzes hinsichtlich Bedeutung, Aussprache, Schreibweise und den Gebrauch im Textzusammenhang.

Wie jede Sprache basieren die modernen Fremdsprachen Englisch, Französisch und Italienisch auf grammatikalischen Strukturen, deren Beherrschung für eine gelungene Verständigung unabdingbar ist. Grammatikunterricht ist daher kein Selbstzweck, sondern bereitet die Schülerinnen und Schüler darauf vor, sich in eigenen mündlichen oder schriftlichen Äußerungen in allen Jahrgangsstufen angemessen und stilistisch sicher ausdrücken zu können. Die Schülerinnen und Schüler sollen spätestens ab der 7. Jahrgangsstufe eigene Lücken selbständig erkennen und schließen können.

Vor dem Hintergrund der an der Schule reduzierten Stundenzahl kommt der zuverlässigen, sorgfältigen und vollständigen Erledigung der mündlichen und schriftlichen Hausaufgaben eine entscheidende Bedeutung zu. Alle Erfahrungen zeigen, dass das Erreichen des Klassenziels und ein langfristiger Lernerfolg nur durch sorgfältige häusliche Arbeit möglich sind.

Der Fachunterricht dient im Wesentlichen der Vermittlung neuer Inhalte und ihrer Einübung, wie sie je nach Jahrgangsstufe vom Lehrplan vorgegeben sind.
Ein erfolgreiches Arbeiten in den Unterrichtsstunden ist von einer entsprechenden Arbeitshaltung und Arbeitseinstellung jedes Schülers abhängig. Dies umfasst:

Die Orientierung an diesen Leitlinien trägt unserer Erfahrung nach entscheidend zum erfolgreichen Erlernen einer modernen Fremdsprache bei. Bitte unterstützen Sie als Eltern uns dabei, die Kinder zum Erfolg zu führen.

Ihre Fachschaft Italienisch am Viscardi-Gymnasium

 

  • Die Mündlichkeit hat an Gewicht gewonnen (auch als Schulaufgabe und Teil des Abiturs),
  • Hörverstehen und Mediation sind zusätzliche Prüfungsformen mit entsprechendem Übungsbedarf geworden.
  1. Selbständige Vokabelarbeit
  • neue Vokabeln sind parallel zum Unterricht zu lernen
  • unabhängig davon sind bekannte Vokabeln regelmäßig und selbstverantwortlich zu wiederholen
  • dies muss in allen Jahrgangsstufen kontinuierlich geschehen
  1. Grammatikarbeit
  2. Erledigen der Hausaufgaben
  3. Mitarbeit im Unterricht
  • Mitführen der erforderlichen Unterrichts- und Arbeitsmaterialien
  • Bereitschaft zu Konzentration und Ausdauer
  • Einsatzbereitschaft und aktives Mitgestalten des Unterrichtsgesprächs
Balduin-Helm-Straße 2      82256 Fürstenfeldbruck      Deutschland (Bayern)       (+49)  8141 32150       Kontaktformular

All Rights Reserved by Viscardi Gymnasium Fürstenfeldbruck - 2017-2018